Champagner einschenken

Brut

"Brut" ist ein Begriff, der im Kontext von Sekt, Champagner und anderen Schaumweinen verwendet wird, um den Zuckergehalt im Endprodukt zu kennzeichnen. Dieser Wert wird als Dosage bezeichnet und bezieht sich auf die Zugabe von Zucker und manchmal auch (restsüßem) Wein nach der Entfernung der Hefe während des Degorgierens. Der Begriff "Brut" steht für einen trockenen bis halbtrockenen Schaumwein mit einem geringen Restzuckergehalt. Hier sind die gängigen Dosage-Werte und ihre Bedeutungen:

  • Brut Nature, Pas DosĂ©, Zero Dosage, Brut Integral, Ultra Brut: 0-3 g/l (absolut trocken)
  • Extra Brut: 0-6 g/l (sehr trocken)
  • Brut: 0-15 g/l (trocken)
  • Extra Dry, Extra Sec: 12-20 g/l (eher halbtrocken)
  • Sec: 17-35 g/l (halbtrocken)
  • Demi Sec: 35-50 g/l (sĂĽĂźlich)

Diese Werte geben an, wie viel Restzucker pro Liter im Wein verbleibt. "Brut" ist dabei die gängigste Bezeichnung für trockene bis halbtrockene Schaumweine. Je niedriger der Dosage-Wert, desto trockener ist der Wein. Diese Klassifizierung hilft Verbrauchern, den gewünschten Geschmacksstil von Schaumweinen zu wählen, von knochentrocken bis süßlich.

UNSERE SCHAUMWEINE