Sauvinon Blanc Traube am Rebstock

Sauvignon Blanc

Sauvignon Blanc ist berühmt für seine unverwechselbare Aromatik. Mit etwas Hingabe und Feinschliff lassen sich aus ihm extrem puristische, tiefgründige und mineralische Weine machen, die zudem hervorragend reifen.
Mehr erfahren
Filter

17 Produkte

Über Sauvignon Blanc

Verbreitung des Sauvignon Blancs

Sauvignon Blanc ist eine anspruchsvolle Rebsorte, die in den letzten Jahren beträchtliche Zuwächse verzeichnete und zur zweithäufigsten Weißweinsorte weltweit aufgestiegen ist. Sie treibt spät aus, kann jedoch schon vergleichsweise früh geerntet werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit stammt sie aus Bordeaux, wo sie heute die am meisten angebaute weiße Varietät ist. In den Weißweinen von Graves, Pessac-Leognan, Entre-Deux-Mers sowie in den Bordeaux Blancs und den edelsüßen Sauternes bildet sie zusammen mit Sémillon (und teilweise Muscadelle) eine bewährte Kombination.

Das hauptsächliche Anbaugebiet befindet sich heutzutage in der mittleren Loire mit den Weinzentren Sancerre und Pouilly Fumé. Ein weiteres bedeutendes Anbaugebiet ist die österreichische Steiermark, wo Sauvignon Blanc die führende Sorte ist und begeisternde Qualitäten hervorbringt. Man findet sie auch im Friaul und in osteuropäischen Ländern. Außerhalb Europas erlebt Sauvignon Blanc regelrechte Moden in Kalifornien (dort unter der Bezeichnung Fumé Blanc im Holzfass ausgebaut), in Chile, in Australien und vor allem in Südafrika. In Neuseeland macht die Sorte fast zwei Drittel des gesamten Rebbestands aus. Die Weine aus dieser Region weisen eine besonders ausgeprägte kräuterig-vegetale Note (Pyrazin) auf und sind gleichzeitig säurebetont und alkoholreich. Auch andere Sauvignon Blancs aus Übersee zeigen deutliche Pyrazin-Noten (grüne Paprika, Brennnesseln, Erbsenschoten), da sie früh gelesen werden, um die Säure zu bewahren. Das trifft auch auf Deutschland zu, wo die Sauvignon Blanc in den letzten zwei Jahrzehnten verstärkt angebaut wurde. Die Sorte entstand aus einer natürlichen Kreuzung von Traminer & Chenin Blanc.


Charakter des Sauvignon Blancs

Sauvignon Blanc ist hocharomatisch, äußerst erfrischend, leicht erkennbar und beliebt, und in seinen einfacheren Spielarten am besten relativ jung getrunken. Ist das Jahr zu kühl (heute ein seltenes Problem) kann er ziemlich sauer geraten. Wird er in einem zu warmen Klima angebaut, kann er sehr kräftig werden und sein charakteristisches Aroma verlieren. Vorausgesetzt, seine Neigung zum übermäßigen Wachstum wird akribischen Rebschnitt und Selektion gemäßigt, vermag auch Sauvignon Blanc große Weine hervorzubringen.

Auf den Silex-Böden (Feuerstein) der Loire kommt das kräftige, an Stachelbeeren und Schwarze Johannisbeeren erinnernde Aroma am deutlichsten zum Ausdruck. Perfekt gepaart mit der rauchigen Steinigkeit, die an Zündplättchen oder Feuerwerkskörper erinnert. Auch in der Südsteiermark liegt der Fokus voll auf dem Verschmelzen der krautig-herbalen Primäraromatik mit mineralischen, an Feuerstein erinnernde Sekundäraromen. Oft wird er für ein paar Monate auf der Hefe ausgebaut, um die kräftige Säure etwas abzufedern und ihm einen eleganten Schmelz mitzugeben. Er ist eine extreme Rebsorte: im Einstieg zugänglich und beliebt, im obersten Qualitätslevel äußerst speziell und etwas für wahre Liebhaber.


FAQ über Sauvignon Blanc Wein

Ist Sauvignon Blanc Wein Weißburgunder?

Nein, Sauvignon Blanc und Weißburgunder sind verschiedene Rebsorten. Sauvignon Blanc ist eine eigenständige Rebsorte mit charakteristischen Merkmalen.

Welcher Wein ist Sauvignon Blanc?

Sauvignon Blanc ist eine spezifische Rebsorte, die frische, lebendige Weine mit oft grasigen, fruchtigen oder kräuterigen Aromen produziert.

Wie schmeckt Sauvignon Blanc-Wein?

Sauvignon Blanc bietet typischerweise eine Palette von Aromen, die von grasig über tropisch-fruchtig bis hin zu kräuterigen Noten reichen. Er ist bekannt für seine knackige Säure und Frische.

Ist Sancerre Wein Sauvignon Blanc?

Ja, Sancerre ist ein bekanntes Anbaugebiet in Frankreich für Sauvignon Blanc-Weine. Sie repräsentieren oft die Finesse und den Charakter dieser Rebsorte.

Was bedeutet Sauvignon Blanc auf Deutsch?

Sauvignon Blanc bleibt auch auf Deutsch derselbe Name für diese international bekannte Rebsorte.

Ist Sauvignon Blanc ein trockener Wein?

Ja, Sauvignon Blanc wird in der Regel als trockener Wein vinifiziert. Die Trockenheit variiert je nach Stil des Weines und kann von knackig-trocken bis leicht fruchtsüß reichen.

Ist Sauvignon Blanc ein guter Wein?

Sauvignon Blanc zählt zu den geschätzten Rebsorten und ist aufgrund seiner Vielseitigkeit und charakteristischen Aromen bei vielen Weinkennern beliebt.

Ist Sauvignon Blanc ein deutscher Wein?

Sauvignon Blanc wird in Deutschland angebaut, jedoch ist diese Rebsorte vor allem in anderen Regionen, wie beispielsweise in Frankreich, sehr verbreitet und renommiert.

Gilt Sauvignon Blanc als süß oder trocken?

Sauvignon Blanc wird üblicherweise als trockener Wein angesehen, obwohl es auch Stile gibt, die eine leichte Restsüße aufweisen können. Der Großteil präsentiert sich jedoch trocken.

Welcher französische Wein wird aus Sauvignon Blanc hergestellt?

Sancerre und Pouilly-Fumé sind zwei prominente französische Weinregionen, die für ihre Sauvignon Blanc-Weine bekannt sind, die die einzigartigen Eigenschaften dieser Rebsorte zur Geltung bringen.

Welches Essen passt zu Sauvignon Blanc?

Sauvignon Blanc ist vielseitig in der Pairing-Welt und passt gut zu einer Reihe von Speisen. Es harmoniert hervorragend mit Meeresfrüchten wie Austern, gegrilltem Fisch oder Garnelen. Auch zu Salaten mit Ziegenkäse, Spargelgerichten und milden Käsesorten wie Feta oder Mozzarella ist er eine hervorragende Wahl.

Wer hat mehr Säure, Chardonnay oder Sauvignon Blanc?

Im Allgemeinen hat Sauvignon Blanc tendenziell eine höhere Säure als Chardonnay. Die saure Struktur variiert jedoch je nach Anbaugebiet, Ausbau und Weinherstellungsstil, so dass es Ausnahmen geben kann.